Truly Israeli

Sprache als Kulturbrücke

Sprache beinhaltet vieles. Sie ist das Fundament aller Interaktion und Kommunikation, dient als zwischenmenschliche Brücke und fördert das Verständnis und die Toleranz auf beiden Seiten. Sie ist der Schlüssel zum Verständnis der Kultur des jeweils Anderen, sie ist die Macht auf dem Marktplatz. Trotz der Tatsache, dass Arabisch eine der beiden offiziellen Landesprachen ist, haben nur wenige jüdische Schüler wenn auch nur rudimentäre Kenntnisse dieser Sprache, im Gegensatz zu arabischen Schülern, die zumindest Grundkenntnisse in Hebräisch aufweisen müssen,  um im israelischen Alltag zurechtzukommen.

Wir beabsichtigen, in jüdischen Kindergärten und Schulen bis zur 6. Klasse arabischen Sprachunterricht anzuregen. Jüdische Schüler, die Arabisch lernen, werden ihren arabischsprachigen Altersgenossen die Chance geben, sich in ihrer Muttersprache auszudrücken und somit auch Dialogen und Gesprächen den Weg ebnen.